Ein Corporate Design für einen öffentlichen Beteiligungsprozess.


Der Matthäikirchhof: Ein fast vergessener Ort Leipzigs bekommt neues Leben eingehaucht. Mit einem Corporate Design für den öffentlichen Beteiligungsprozess beginnt eine neue Zeit für den Ort, an dem die Stadt Leipzig einst selbst gegründet wurde. Später war es Stasi-Zentrale und schließlich tief mit der friedlichen Revolution verknüpft. 

Kunde
Stadt Leipzig


Leistung
Corporate Design, Kampagne, Ausstellung, Eventkommunikation, Animation, Printmedien


Branche
Stadtentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit


 



Rund um den Matthäikirchhof in der Leipziger Innenstadt wird ein ganzes Areal neu gedacht. Der weitest­gehend ungenutzte Bereich soll städtebaulich und inhaltlich zu einem nutzungs­gemischten, urbanen Quartier entwickelt werden. Wir begleiten das Projekt seit 2020 in mehreren Phasen der öffentlichen Bekanntmachung und Kommunikation.

Phase 1: Corporate Design

2020 entsteht das Corporate Design. Die Stadt Leipzig und weitere Akteure des Matthäikirchhofs entwickeln das Fundament für eine gemeinsame Plattform, um über die Zukunft des Areals gemeinsam zu nachzudenken. Ziel ist es, den Matthäikirchhof mit seiner Geschichte neu zu denken und gleichermaßen, dass sich hierbei Öffentlichkeit und Experten auf Augenhöhe begegnen. Das Ergebnis des Prozesses ist die Grundlage für eine nächste städtebauliche Phase. Das Konzept für den Beteiligungsprozess muss daher gleichermaßen dynamisch wie aufmerksamkeitsstark sein, um über den Ort zu informieren und für den Prozess zu motivieren. 

Phase 2: Auftakt

Im April 2021 begann die Kommunikation über eine Vielzahl von Medien in Leipzig und am Matthäikirchhof selbst. Mit einem öffentlichen Auftakt im Leipziger Kupfersaal am 19. April 2021 wurde der Grundstein für vier Fachwerkstätten gelegt, die sich mit der Zukunft des Areals befassen. 

Phase 3: Aktionswoche

Im Rahmen einer Aktionswoche wurde eine Ausstellung mit 18 Flächen gestaltet. Multimedial verknüpft konnten sich Besucher:innen über das Areal informieren und in den Diskurs gehen. Digitale und analoge Citylights, Postkarten und ein animierter Film in den Leipziger Straßenbahnen haben auf die Aktionswoche hingewiesen. 



Ausstellung auf dem
Richard-Wagner-Platz

Neben Führungen und Ausstellungen bildete eine Freiluft­ausstellung am Richard-Wagner-Platz die Basis der Aktionstage um den Matthäikirchhof. Passanten wurden dazu eingeladen, sich aktiv an der Diskussion um die Zukunft des Areals zu beteiligen. Die Ausstellung informiert in 12 Stationen über das Entwicklungs­vorhaben und die bisherigen Ergebnisse der Beteiligung. 




„An der Neubelebung eines derart geschichts­trächtigen Areals mitzuwirken, ist für mich als gebürtige Leipzigerin eine ganz besondere Erfahrung. Dabei entstanden ist ein leben­diges und anregendes Design, das dem Prozess den angemessenen Grundstein legen konnte.“

Annabell Goldacker Junior Art Direction


Bereit für Neues?

Sie sind auf der Suche nach einer Agentur, haben schon ein Projekt im Kopf und Ihnen gefällt, was Sie sehen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht und sind gespannt, wobei wir Sie unterstützen können.
 

Projekt anfragen